Forum 4b

Das Enneagramm – sich selbst und andere besser verstehen

Inhalt

Das Enneagramm ist ein „Wahr-Nehmungs-Modell“ und beschreibt präzise neun unterschiedliche Sichtweisen auf die Welt und die dahinter liegenden, urmenschlichen Grundmotivationen, die uns durchs Leben steuern. Es beschreibt auch drei unterschiedliche Intelligenzen (mental, emotional, Bauch-Instinkte), die im Gehirn angelegt sind. Wir können lernen, sie zu differenzieren und bewusster im Alltag zu aktivieren – speziell für die Konfliktklärung.

Wahrnehmung ist mächtig! Wir lernen unseren Wahrnehmungsstil zu reflektieren anstatt ihn als allgemeingültig zu erachten. Wer seinen eigenen Wahrnehmungsstil kennt und Verständnis für die anderen Stile entwickelt, kann leichter gegenüber Parteien mit „anderen“ Mustern die Empathie und Allparteilichkeit bewahren und eine passende Sprache dafür finden.

Der Umgang mit dem Enneagramm erweitert unser Bewusstsein, erhöht unsere emotionale Intelligenz und Eloquenz und ermöglicht eine tiefere „Wir“-Erfahrung mit allen Menschen, unabhängig von anderen Unterscheidungsfaktoren wie Kultur, Religion, Holarchien (natürliche Hierarchien).

Ein interaktiver Workshop.

Referentin